In dieser Datenschutzerklärung finden Sie Informationen über die Art, den Umfang und die Zwecke der Datenverarbeitung (vgl. Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung [EU] 2016/679 [DSGVO]).

Dies betrifft personenbezogene Daten der Besucher, Nutzer, Interessenten und Kunden der Vermögensberatung (GISA-Zahl: 24387897) und Versicherungsagentur (GISA-Zahl: 24662147) des Unternehmens VLKV e.U., FN 450939x, Ilse-Arlt-Straße 25/24 in 1220 Wien, sowie die von der Versicherungsagentur akquirierten und/oder betreuten Versicherungsnehmer, soweit sie datenschutzrechtlich verantwortlich ist, beispielsweise falls sie Daten in ihrem eigenen System verarbeitet.

Unter der(den) „betroffene(n) Person(en)“ sind die genannten Besucher, Nutzer, Interessenten, Kunden bzw. Versicherungsnehmer, sowie Angehörige, Mitarbeiter und sonstige Dritte von Kunden, Prämienzahler, geschädigte Dritte, zu verstehen.

1. Allgemeines

Die VLKV e.U. erhebt personenbezogene Daten, wenn betroffene Personen diese im Rahmen des Besuchs und der Nutzung der Website, im Rahmen einer Anfrage, bei einer (sonstigen) Kontaktaufnahme (z.B. per Kontaktformular oder Email) oder bei einer Datenerhebung durch eine(n) selbstständige(n) GeschäftspartnerIn der VLKV e.U. (z.B. Kundendatenblatt, Optimierungsprofil, Beratungsprotokoll, etc.) mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Formularen durch die selbstständigen GeschäftspartnerInnen der VLKV e.U. ersichtlich.

Unter personenbezogenen Daten sind jegliche Informationen zu verstehen, die sich auf natürliche Personen entweder mittelbar oder unmittelbar beziehen (z.B. Namen, Adressen, Telefonnummer, Geburtsdatum, Berufsbezeichnung, Kontaktdaten, Vertragsdaten, etc.). Auch wenn Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse nicht unmittelbar vom Begriff der personenbezogenen Daten umfasst sind, erhalten solche Informationen den gleichen Schutz wie personenbezogene Daten.

2. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

VLKV e.U.
Firmenbuchnummer: 450939x
Firmenbuchgericht: HG Wien
Ilse-Arlt-Straße 25/24, A – 1220 Wien
E-Mail: datenschutz@vlkv.at
Website: www.vlkv.at

Ein Datenschutzbeauftragter ist in der VLKV e.U. nicht bestellt.

3. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Personen werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • zur Erfüllung des Auftrages an die VLKV e.U. (Betreuung, Beratung, Vermittlung von Versicherungsverträgen und/oder sonstiger Finanzdienstleistungsprodukte, Schadensabwicklung, Konvertierungen, etc.) bzw. zur Erfüllung des Versicherungsvertrages mit dem Versicherungsunternehmen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (Beratung, Vermittlung, Einholung von Angeboten, etc.), sowie
  • zur Erfüllung gesetzlicher Dokumentations- und Übermittlungspflichten und
  • zur Erfüllung allfälliger Meldepflichten gegenüber den Interessenten, Kunden und Behörden im Falle einer Verletzung des Datenschutzes.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind:

  • der mit der betroffenen Person abgeschlossene Vertrag bzw. Auftrag (siehe oben),
  • die vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person und
  • sofern keine Gesundheitsdaten und keine sonstigen, sensiblen Daten betroffen sind, das berechtigte Interesse der VLKV e.U. (Art. 6 Abs. 1 lit b und f DSGVO), sowie
  • eine Einwilligung.

Das berechtigte Interesse besteht in Folgendem:

  • der Anbahnung von Geschäftsabschlüssen,
  • der Durchführung und Dokumentation der Geschäftsfälle,
  • der hinreichenden Information von Interessenten und Kunden über die von der VLKV e.U. angebotenen bzw. vermittelten Produkte und Dienstleistungen, Veranstaltungen, Werbung, Aktionen, etc. Dies umfasst auch, dass die Daten zu diesem Zweck an Dritte (jene, gemäß Punkt 5.) übermittelt werden, falls dies für die Durchführung dieser oder anderer Marketingmaßnahmen, statistische Auswertungen etc. erforderlich ist, sowie

In den folgenden Fällen ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligungserklärung der betroffenen Person:

  • Hinsichtlich sensibler Daten, insbesondere gesundheitsbezogener Daten (z.B. Vorerkrankungen, Behandlungen, Krankheitsgeschichte, etc.) stimmt die betroffene Person zu, dass die Daten, soweit erforderlich, für die Vermittlung und Bearbeitung von Lebens,- Kranken- oder Unfallversicherungen und Produkten, für die die Bekanntgabe dieser Daten ebenfalls erforderlich ist (Einholung von Angeboten, Konvertierungen, etc.), sowie für die Schadensabwicklung, verwendet werden.
  • Bei Anmeldung zu einem Newsletter stimmt die betroffene Person zu, dass die hierfür erforderlichen oder gesondert von der betroffenen Person mitgeteilten Daten zur regelmäßigen Zusendung von Email-Newslettern oder Postsendungen verwendet werden.
  • Die Aufnahme in eine Teilnehmerliste bei Veranstaltungen und Präsentationen sowie deren Aushändigung an die Teilnehmer und die weitere Verarbeitung der darin angegebenen Daten stützt sich ebenso auf die darin liegende Einwilligung der betreffenden Personen.

Diese EINWILLIGUNG kann (auch einzeln) jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Nachricht an die VLKV e.U. WIDERRUFEN werden (z.B. können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Marketing- und Werbezwecke widersprechen, wenn Sie mit einer Verarbeitung in Zukunft nicht mehr einverstanden sind).  

Wird die Verarbeitung auf das berechtigte Interesse der VLKV e.U. gestützt, steht der betroffenen Person diesbezüglich das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO zu.

Gesonderte Aufklärung nach Art. 21 Abs. 4 DSGVO:

Da die Verarbeitung auf das berechtigte Interesse der VLKV e.U. gestützt wird, steht der betroffenen Person das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO zu. Das gilt aber nur falls dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Nicht ausreichend wäre es, wenn die betroffene Person generell keine Speicherung und sonstige Verarbeitung wünscht. Vielmehr muss sie persönliche Gründe darlegen, weshalb ihr – anders als anderen Kunden und Nutzern – die (weitere) Verarbeitung von Daten über ihre Person unzumutbar ist. Wird dies dargelegt, ist eine weitere Verarbeitung der personenbezogenen Daten nur in zwei Fällen zulässig:

  • die VLKV e.U.  weist zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nach, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder
  • die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4. Erforderlichkeit

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten an die VLKV e.U. bzw. an die selbständigen GeschäftspartnerInnen der VLKV e.U. ist für den Abschluss und die Erfüllung des Beratungs- und Vermittlungsauftrages und eines daraus resultierenden Versicherungs- und/oder sonstigen Finanzdienstleistungsproduktes erforderlich. Dies gilt auch für die Übermittlung sensibler Daten, insbesondere gesundheitsbezogener Daten (z.B. Vorerkrankungen, Behandlungen, Krankheitsgeschichte, etc.), die für die Vermittlung und Bearbeitung von Lebens-, Kranken- oder Unfallversicherungen und Produkten, für die die Bekanntgabe dieser Daten ebenfalls notwendig (Einholung von Angeboten, Konvertierungen, etc.), sowie für die Schadensabwicklung, erforderlich sind. Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass die VLKV e.U. nicht tätig werden könnte und daher kein Versicherungs- und/oder sonstiges Finanzdienstleistungsprodukt vermitteln bzw. den Kunden nicht betreuen und keine Schadensabwicklung vornehmen könnte.

Für die Anmeldung zu einem Newsletter ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten an die VLKV e.U.  für die Zusendung des Newsletters erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass der Newsletter nicht zugesendet werden könnte. Auf das Tätigwerden der VLKV e.U. sowie auf das spätere Versicherungs- und/oder sonstige Finanzdienstleistungsprodukt hat die Nichtbereitstellung der Daten für den Newsletter keine Auswirkung, dies ist also ausdrücklich keine Voraussetzung.

Für die Teilnahme an Veranstaltungen und Präsentationen ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten sowie deren Aushändigung an die Teilnehmer und die weitere Verarbeitung der darin angegebenen Daten erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass nicht teilgenommen werden könnte. Auf das Tätigwerden der VLKV e.U. sowie auf das spätere Versicherungs- und/oder sonstige Finanzdienstleistungsprodukt hat die Nichtbereitstellung der Daten für Veranstaltungen und Präsentationen keine Auswirkung, dies ist also ausdrücklich keine Voraussetzung.

5. Empfänger der Daten

Eine Offenlegung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person an andere Empfänger (natürliche oder juristische Personen) als der VLKV e.U. selbst bzw. den selbstständigen Geschäftspartnern der VLKV e.U. erfolgt nicht. Davon ausgenommen sind:

  • Versicherungsunternehmen, Banken und Kreditinstitute, Bausparkassen, Leasing- Gesellschaften, Wertpapierfirmen und Wertpapierdienstleistungsunternehmen;
  • Behörden, Gerichte und Einrichtungen zur außergerichtlichen Streitbeilegung, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrages nach dem Unionsrecht oder nach österreichischem Recht möglicherweise personenbezogene Daten erhalten; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden hat im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften zu erfolgen;
  • Externe Dienstleister, wie z.B. EDV-Unternehmen, Rechtsvertreter, Steuerberater und/oder generell Auftragsverarbeiter, die die personenbezogenen Daten im Auftrag der VLKV e.U. verarbeiten und sich zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen der VLKV e.U. gegenüber verpflichtet haben. Beispielsweise werden zum Zweck der Abwicklung von Zahlungen die hierfür erforderlichen Zahlungsdaten dem mit der Zahlung beauftragten Kreditinstitut oder dem ausgewählten Zahlungsdienst offengelegt.

Die VLKV e.U. hat nicht die Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln.

6. Aktualisierung

Die Aktualisierung der Interessenten- und Kundendaten erfolgt in erster Linie auf Grundlage direkter Rückmeldungen bzw. Änderungshinweise durch die Interessenten und Kunden an die VLKV e.U. Ausnahmsweise werden öffentlich zugängliche Informationen (z.B. Berufs- und Branchenverzeichnisse) verwendet. Die Datenkategorien, die dabei, je nach Verfügbarkeit, erhoben werden können, sind folgende: Name, Alter, Geburtsdatum, Beruf, beruflicher Werdegang, Adresse, wirtschaftlicher Status, Zahlungsverhalten.

7. Dauer der Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert,

  • bis sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind (somit jedenfalls für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung);
  • im Fall einer Verarbeitung aufgrund einer Einwilligungserklärung solange, bis die betroffene Person ihre Einwilligung widerruft;
  • jedenfalls aber solange die Speicherung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. gesetzliche Aufbewahrungs- und Dokumentationspflicht) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen der VLKV e.U. und/oder des Versicherungsunternehmens und/oder der unter Punkt (5) dieser Datenschutzerklärung angeführten Unternehmen erforderlich ist.

8. Rechte des Betroffenen

Die betroffene Person hat gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen – bei Nachweis ihrer Identität – eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat die betroffene Person weiter ein Recht:

  • auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und
  • auf die in Art. 15 Abs. 1 DSGVO genannten Informationen wie z.B. die Kategorien personenbezogener Daten und weitere Informationen (Anmerkung: diese entsprechen den in dieser Erklärung enthaltenen Informationen).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO).

Die betroffene Person hat unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) der sie betreffenden personenbezogenen Daten, beispielsweise dann,

  • wenn die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind oder
  • unrechtmäßig verarbeitet werden oder
  • – im Fall einer Verarbeitung aufgrund einer Einwilligungserklärung – wenn die betroffene Person ihre Einwilligung widerruft.

Hat die VLKV e.U. die personenbezogenen Daten, die gelöscht werden müssen, an Datenempfänger gemäß Punkt 5. dieser Datenschutzerklärung weitergeleitet, so besteht nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO folgende Verpflichtung:

Unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der dadurch entstehenden Kosten erfolgen angemessene Maßnahmen, um andere Verantwortliche über die vorzunehmende Löschung zu informieren. Dies betrifft Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten (also z.B. das betreffende Versicherungsunternehmen). Sie sind darüber zu informieren, dass die betroffene Person die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten, von Kopien und Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Löschung steht jedoch nicht zu,

  • wenn kein Grund für eine Löschung besteht (also keiner der oben genannten Gründe zutrifft) oder
  • wenn die in Art 17. Abs. 3 DSGVO genannten Ausnahmen anwendbar sind, beispielsweise wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach EU-Recht oder nach österreichischem Recht erforderlich ist (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten, Dokumentationspflichten) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die betroffene Person hat gemäß Art. 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, z.B.:

  • wenn die betroffene Person die Richtigkeit der verarbeiteten Daten bestreitet,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist oder
  • zwischen der der VLKV e.U. und der betroffenen Person strittig ist, ob ein Recht auf Löschung besteht. In diesem Fall wird die VLKV e.U. die betreffenden Daten nur noch speichern, aber nicht auf sonstige Weise verarbeiten.

Die betroffene Person hat gemäß Art 21. Abs 2. DSGVO das Recht,

Widerspruch

gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zweck der Direktwerbung einzulegen.

Die betroffene Person kann auch nur der Verarbeitung einzelner Kategorien sie betreffender Daten widersprechen, z.B. der Verwendung ihrer Emailadresse für Werbezwecke.

Verlangt die betroffene Person die Löschung oder Einschränkung oder erhebt Widerspruch, so wird sie umgehend über die getroffenen Maßnahmen bzw. über die Gründe, die aus der Sicht der VLKV e.U. einer Umsetzung entgegenstehen, informiert.

Die betroffene Person hat gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie der VLKV e.U. bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Das gilt aber nur, wenn die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Weiter hat sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Der Verantwortliche, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, darf sie dabei nicht behindern (Recht auf Datenübertragbarkeit). Sofern technisch machbar, hat sie das Recht auf direkte Übermittlung von einem Verantwortlichen zu einem anderen.

9. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Die betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der österreichischen Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8-10, A – 1080 Wien, E-Mail: dsb@dsd.gv.at), wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder gegen § 1 oder Artikel 2 1. Hauptstück des Datenschutzgesetzes (DSG) in der Fassung des Datenschutz-Anpassungsgesetzes 2018 verstößt.

10. Datensicherheit

Die VLKV e.U. setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die gespeicherten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust oder Zerstörung und gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend des technischen Fortschritts fortlaufend verbessert.

11. Bekanntgabe von Datenpannen

Die VLKV e.U. ist bemüht sicherzustellen, dass Datenpannen frühzeitig erkannt und gegebenenfalls unverzüglich Ihnen bzw. der zuständigen Aufsichtsbehörde unter Einbezug der jeweiligen Datenkategorien, die betroffenen sind, gemeldet werden.

Ungeachtet der Bemühungen der Einhaltung eines stets angemessenen hohen Standes der Sorgfaltsanforderungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen, die Sie der VLKV e.U. über das Internet bekannt geben, von anderen Personen eingesehen und genutzt werden.

Bitte beachten Sie, dass die VLKV e.U. daher keine wie immer geartete Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von ihr verursachter Fehler bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte übernimmt (z.B. Hackangriff auf Email-Account bzw. Telefon, Abfangen von Faxen).

12. Aktualität dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig ab 25.05.2018. 

13. Cookies

Cookies sind Dateien, die bestimmte Informationen Ihres Computers erfassen. Um Ihnen den Zugriff auf unsere Website zu erleichtern und um Auswertungen der Besuche unserer Website zu ermöglichen speichern wir Cookies auf Ihrem Rechner. Über unsere Cookies erfassen wir die IP-Adresse Ihres Rechners und Ihre Aufrufe unserer Website. Wir verwenden diese Informationen jedoch ausschließlich zu anonymisierten Auswertungszwecken. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Browser so einzustellen, dass dieser entweder die Speicherung unserer Cookies nicht zulässt, oder dass Ihnen der Empfang unserer Cookies gemeldet wird. Diese Einstellung können Sie bei gängigen Browsern unter “Einstellungen” in den Ordnern “Sicherheit” oder “Datenschutz” wählen. So können Sie entscheiden, ob Sie unsere Cookies akzeptieren oder ablehnen. Sofern Sie unsere Cookies ablehnen, kann Ihr Besuch auf unserer Website mit einer eingeschränkten Funktionalität, etwa bei Suchen oder Anfragen, verbunden sein. Nach Beendigung des Besuchs unserer Website können Sie die Cookies jederzeit von Ihrem System löschen.

14. Server-Log-Files

Zur Optimierung unserer Website in Bezug auf die System-Performance, Benutzerfreundlichkeit und Bereitstellung von nützlichen Informationen über unsere
Dienstleistungen erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Davon umfasst sind Ihre Internet-Protokoll Adresse (IP-Adresse), Browser und Spracheinstellung, Betriebssystem, Referrer URL, Ihr Internet Service Provider und Datum/Uhrzeit.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit personenbezogenen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten natürlich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kundenformular Datenschutzerklärung